Vorlesung an der FH Erfurt

Der wissenschaftliche Leiter des HySON-Instituts für Angewandte Wasserstoffforschung Sonneberg, Dr. Tobias Wätzel, lehrt als Gastdozent an der Fachhochschule Erfurt. Themen der Vorlesung sind unter anderem Erneuerbare Energien und Wasserstoff als Speichermedium.


Erneuerbare Energien im Fokus
In der Vorlesung „Grundlagen der Energieumwandlung“ im Rahmen des Moduls 1040 lernen die Studierenden etwas über die Systeme zur Energiebereitstellung mit Fokus auf den regenerativen Energien (Wind- und Wasserkraft, Solarenergie, Geothermie und Bioenergie). Neben deren Erschließungsmöglichkeiten wird auch auf deren Stellung für eine flexible Energiebereitstellung eingegangen. Dafür werden insbesondere die Möglichkeiten zur Energiespeicherung betrachtet. In der Vorlesung wird deshalb nicht nur die Energiebereitstellung für Strom, sondern auch für Wärme und Verkehr vorgestellt und damit die Notwendigkeit und die Möglichkeiten der Sektorenkopplung vermittelt.

Wasserstoff als Energiespeicher
Wasserstoff als nachhaltiger Energieträger war ebenfalls Inhalt der Vorlesung. Die Studierenden erhielten einen breiten Einblick in die H2-Thematik. Viele Themen von der Erzeugung, Speicherung, Transport bis zu den Anwendungsmöglichkeiten wurden beleuchtet. Zudem wurde die Theorie an Forschungsprojekten erläutert.

Intensivierung der Lehrtätigkeiten
Neben der Vorlesungsreihe an der Fachhochschule Erfurt plant das HySON-Institut für Angewandte Wasserstoffforschung Sonneberg aktuell weitere Lehr-Kooperationen auf dem Gebiet der Energie insbesondere mit dem Schwerpunkt Wasserstoff.