• Ammoniakzersetzung
  • Marktfähige Wasserstofftankstelle
  • Dezentrale Wasserstoffherstellung
  • Optimierter Klärprozess
  • Modernisierung der Infrastruktur
  • Elektrolyseprodukte für die Medizin
  • FlyHy – Wasserstoffbasierte Drohne

HySON – Wasserstoffforschung in Thüringen

Am HySON-Institut wird die praxisnahe Anwendung von H2-Technologien erforscht. In der Entwicklung und Erprobung von Wasserstofftechnologien nimmt der Institutstandort Sonneberg eine Vorreiterrolle ein, zumal hier bereits eine bestehende H2-Infrastruktur in der Praxis erprobt und Synergien untersucht werden.

HySON-Institut

Das HySON-Institut will die Entwicklung von Wasserstofftechnologien, Wasserstoffsystemen und den entsprechenden Infrastruktureinrichtungen voranbringen und den Technologietransfer mit Modellen für dne praktischen Einsatz aktiv mitgestalten. Das Insitut schließt die Lücke zwischen Forschung und Anwendung in Thüringen.

Info

Wasserstoff-Infrastruktur Sonneberg

Sonneberg ist der Standort mit einer engen Vernetzung an Wasserstoffinitiativen in der Metropolregion Mitteldeutschland und ist Mitglied der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Die Stadt in Südthüringen besitzt eine „Scharnierfunktion“ zu den bedeutenden Wirtschaftsräumen zwischen Main und Elbe.

Info

Wasserstoff

Wasserstoff ist die sauberste Energiequelle und bietet als Energieträger eine Vielzahl von Vorteilen: Er ist in großen Mengen verfügbar, lässt sich direkt nutzen, und es entstehen bei der Nutzung keine CO2-Emmissionen. Im Vergleich zu anderen Energiequellen besitzt Wasserstoff einen sehr hohen Wirkungsgrad.

Info

Aktuelles – Neuigkeiten aus dem Institutsumfeld

HySON – Innovationen gemeinsam voranbringen

Die Relevanz von Wasserstofftechnologien und deren Ausbau für die zukünftige Energieversorgung hat inzwischen weltweit an Bedeutung zugenommen.

0
Team
HySON-Belegschaft in Sonneberg
0
Projekte
Aktuelle H2-Forschungsvorhaben
0
Partner
Das H2-Netzwerk in Südthüringen